Hojehaus · Birgitt Wöllner

Kunst, Texte, Gestaltung

Allen Kunden und Freunden des Hojehauses wünsche ich herzlichst ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, neues Jahr!

novembergrau hhSo ähnlich ist das Wetter gerade rings um's Hojehaus.

Etwas grauer allerdings, etwas nebliger.
Am besten kann ich dieses "Nichtwetter" (es fühlt sich an, wie die Abwesenheit von Wetter...) aushalten, wenn ich mit Max draußen bin, in meinem Wald.

Leider habe ich aber um diese Zeit selten die Muße für "open end" Spaziergänge - im November haben eine Menge Leute in unserem Clan Geburtstag und wenn die Adventszeit beginnt, sind wir von den vielen Feiern im November bereits so erschöpft, dass der Advent wirklich eine "staade Zeit" wird, wofür wir alle dankbar sind.
Bis das Weihnachtsfest dann mit Wucht alle Ecken unseres Hauses füllt - und alle Gästebetten - und eine helle, frohe, wuselige Zeit beginnt.
Mit Einladungen und Gegeneinladungen, einem großen Familienfest und kleineren, gemütlichen Unterhaltungen am Rande.

Ist schon eine besondere Zeit im Jahr, diese Woche... und, wenn dann an Silvester das Haus wieder leer ist, und der beste aller Männer und ich miteinander den Jahreswechsel feiern, dann ist es wieder ruhig und besinnlich in unseren vier Wänden.
Die Welt wird wieder kleiner und die Seele kuschelt sich in den Sessel, vor dem Kamin...sozusagen.

Aber, bis dahin muss jemand die Plätzchen backen, das Haus auf Hochglanz bringen und dekorieren, die Geschenke basteln, besorgen und einpacken, Karten schreiben (heuer wird die "Maronifrau" aus meiner Ink-Serie die Hojehaus-Weihnachtskarte sein...) und eben für all' den Glitzer sorgen, der uns bis zum 6. Januar wärmen wird.
Natürlich habe ich den besten Job der Welt - keine Frage, nur komme ich in dieser umtriebigen Zeit selten dazu, etwas wirklich Produktives im Atelier zu leisten - dazu fehlt am Ende des Jahres fast immer die Ruhe, oder die Kraft.
Macht aber nichts - mein Skizzenbuch füllt sich dafür mit vielen schönen (schnellen) Skizzen, die dann - wie ich - auf ruhigere Tage warten, um dann als Bild das Licht der Welt zu erblicken.
Wie gesagt - ich habe den besten Job der Welt!